10. bis 27. November 2016 von 8 bis 23 Uhr im Gasteig

57. Münchner Bücherschau

An 18 Tagen jeweils 15 Stunden freier Eintritt in die größte regionale Buchausstellung. Jährlich zweieinhalb Wochen (inter)nationale Autoren und Autorinnen treffen. Sachbuch, Literatur, Musik, Klassiker, Krimi, Buchbinden, Schreibwerkstätten – für jeden ist ein Veranstaltungsformat dabei!

Literaturfest München
  • 100 Beste
  • 155.000 Besucher auf der Münchner Bücherschau
  • INGO SIEGNER – DER KLEINE DRACHE KOKOSNUSS UND SEINE FREUNDE
  • Schulklassenprogramm
  • Werkstätten
  • 300 Verlage
Autorenlesung 2016

Programm für Schulklassen, Horte und andere Gruppen

An den Vormittagen jeweils um 9.00 und 11.00 Uhr bietet die Münchner Bücherschau wieder Autorenlesungen (1. bis 8. Klasse) und Lesereisen (2. bis 8. Klasse) an. Zusätzlich öffnet der Verlag Bunt & Vielfalt von Kultur & Spielraum seine Werstätten - Mittwoch - Freitag auch nachmittags.

Autorinnen und Autoren erzählen mit ihren Geschichten unsere Wirklichkeit...

... nachdenklich, spannend, unterhaltsam. So unterschiedlich unsere Wahrnehmung der gesellschaftlichen Verhältnisse ist, so verschieden ist der literarische Blick auf die Strukturen: auf das von Korruption und Machtgier durchsetzte System der Ökonomie und Politik bei Dominique Manotti, Philip Kerr und Ross Thomas oder auf die Welt der kleinen Leute, ob in der Türkei, in Griechenland, Mexiko, Australien oder in den USA, wie wir sie bei Bachtyar Ali, Petros Markaris, Valeria Luiselli, Garry Disher oder Donald Ray Pollock finden. Gewalt, Krieg und Terror sind uns auch in Deutschland nahe gerückt, davon erzählen Sabine Gruber, Thomas Fischer und Elmar Theveßen. Beim Blick zurück, ins britische Empire bei Jane Gardam, in die Abenteuerwelt eines Jack London oder in die Roaring Twenties mit Zelda Fitzgerald, erfahren wir, wie es einst war; mit Justin Cronin bewegen wir uns ins Reich der Fantasie. Um am Ende der Münchner Bücherschau mit Alex Capus zu sagen: Das Leben ist gut!  Veranstaltungsübersicht >>>

Die schwedischen Gummistiefel

Erinnerung an Henning Mankell

Horst Köhler, Susanne Mayer, Kristina Maidt-Zinke, Ulrich Pleitgen

„Mankell war ein Autor der Notwendigkeit, angetrieben von der Hoffnung, die Welt ein klein wenig zu verändern. Dabei kam seine Utopie nicht elitär, sondern einfach daher – wie seine schlackenlose, zupackende Prosa." FAZ Mehr Informationen

Die Feder eines Greifs

Cornelia Funke

Die Feder eines Greifs

19 Jahre mussten Fans von Cornelia Funke sehnsüchtig warten. Jetzt endlich kommt eine Fortsetzung ihres fantastischen Kinderbuchs Drachenreiter. Mehr Informationen