10. bis 27. November 2016 von 8 bis 23 Uhr im Gasteig

57. Münchner Bücherschau

An 18 Tagen jeweils 15 Stunden freier Eintritt in die größte regionale Buchausstellung. Jährlich zweieinhalb Wochen (inter)nationale Autoren und Autorinnen treffen. Sachbuch, Literatur, Musik, Klassiker, Krimi, Buchbinden, Schreibwerkstätten – für jeden ist ein Veranstaltungsformat dabei!

Literaturfest München
  • 155.000 Besucher auf der Münchner Bücherschau
  • Werkstätten
  • 100 Beste
  • INGO SIEGNER – DER KLEINE DRACHE KOKOSNUSS UND SEINE FREUNDE
  • Schulklassenprogramm
  • 300 Verlage

Die größte regionale Buchausstellung Deutschlands hat für dieses Jahr ihre Pforten geschlossen: Nach 18 Tagen räumte die 57. Münchner Bücherschau den Gasteig und blickt zufrieden zurück auf die rund 160 000 Besucher die dort in den etwa 20 000 Neuerscheinungen stöberten.

Das begleitende Veranstaltungsprogramm bescherte den fulminanten Auftakt mit der Jugendbuchautorin Cornelia Funke, die eine von nur vier Lesungen deutschlandweit bot. Einen neuen Rekord von etwa 7000 Besuchern feiert das Kinder- und Jugendprogramm mit seinem Schulklassenprogramm, der Lesereise und den Mitmachangeboten von Kultur & Spielraum. Auch das Programm für Erwachsene mit seinen vielen internationalen Autoren und Abenden die großen SchriftstellerInnen gewidmet waren ist gut angenommen worden: u.a. erinnerte an Henning Mankell der Bundespräsident a. D. Horst Köhler, Denis Scheck und Martin Walser ließen Jack London auferstehen und Bibiana Beglau las aus Zelda Fitzgeralds Werk. Ein Publikumsmagnet war in diesem Jahr wieder der orangene Diwan von Bayern 2 inmitten der Ausstellung wo Liveinterviews das Publikum in ihren Bann zogen.

Die nächsten Bücherschau-Termine stehen bereits fest: Vom 11. bis 19. März 2017 findet im Münchner Stadtmuseum die 11. Münchner Bücherschau junior statt, das achte Literaturfest München mit der 58. Münchner Bücherschau folgt dann vom 15. November bis 3. Dezember 2017.