Mercury in München - Seine besten Jahre

Nicola Bardola

Literaturfest München
Bardola: Mercury in München

Freddie Mercury war einer der größten Rockstars aller Zeiten. In den Jahren von 1979 bis 1985 lebte der Sänger von Queen die meiste Zeit in München, nahm Alben auf und feierte wilde Partys – doch über diese Zeit war bisher nur wenig bekannt. Nicola Bardola hat sich auf Spurensuche begeben und stellt im Gespräch mit Herbert Hauke Mercurys Jahre in München vor.

Monat für Monat, manchmal Tag für Tag schildert Bardola Freddies aufregendes Leben in der Isarmetropole. Die Münchner Freund*innen und Liebhaber*innen und die damals international bekannte Clubszene sowie Drogenpartys stehen dabei ebenso im Mittelpunkt wie seine musikalischen Ambitionen. Nirgendwo sonst kann der geniale Popstar so sehr er selbst sein. Ohne von Medien und Verehrer*innen belästigt zu werden, lebt Freddie in München seine Sexualität aus und lässt sich gleichzeitig zu seinem einzigen Soloalbum Mr. Bad Guy inspirieren.

Moderation: Herbert Hauke

In Zusammenarbeit mit dem Heyne Verlag