Beate und Serge Klarsfeld: Die Nazijäger

Pascal Bresson

Literaturfest München
Bresson: Beate und Serge Klarsfeld

Das Leben eines kämpferischen Paars in Bildern, eine Graphic Novel über den Kampf gegen das Vergessen

Es ist der 7. November 1968. Eine Frau ohrfeigt in aller Öffentlichkeit den deutschen Bundeskanzler Kurt Georg Kiesinger und bezeichnet ihn als "Nazi". Diese Frau ist Beate Klarsfeld und diese Ohrfeige steht für ihr jahrzehntelanges Engagement im Kampf gegen alte und neue Nazis. Zusammen mit ihrem Mann Serge hat sie sich der Jagd nach Kriegsverbrechern verschrieben, die sie über Kontinente hinweg aufspürt. Der größte Erfolg für sie persönlich war der Prozess gegen Klaus Barbie, den "Schlächter von Lyon".
Diese Graphic Novel erzählt nicht nur die Geschichte der Ohrfeige, sondern auch die von Beate und Serge Klarsfeld und ihrer Jagd nach Gerechtigkeit.

Mit Beate Klarsfeld und Pascal Bresson
Moderation: Olga Mannheimer

In Zusammenarbeit mit dem Carlsen Verlag