Der Massai, der in Schweden noch eine Rechnung offen hatte

Jonas Jonasson

Literaturfest München
Jonas Jonasson: Der Massai

Eine abenteuerliche Reise, eine geheime Mission, eine fast perfekte Rache – ein echter Jonasson!

Wunderbar verrückt mutet diese Geschichte an: Profitgieriger schwedischer Galerist, der für Geld über Leichen geht, trifft auf kenianischen Massai-Krieger, der nicht genau weiß, was Geld ist, dafür aber ein millionenschweres Gemälde besitzt. Mit einem Feuerwerk an genialen Einfällen beschreibt Jonas Jonasson einen Kultur-Clash der Extraklasse und lässt dabei die Entwicklung der modernen Malerei zwischen Naturalismus, Expressionismus und der Diffamierung moderner Kunst im Nationalsozialismus Revue passieren. Dazu gibt er einen spannenden Einblick in das Leben und Wirken der südafrikanischen Malerin Irma Stern.

Moderation: Antje Deistler

Deutsche Lesung: Axel Milberg

 

Bei der Veranstaltung werden Bild- und Tonaufnahmen für die Mediathek der Münchner Bücherschau gemacht. Bitte berücksichtigen Sie das bei der Platzwahl!

In Zusammenarbeit mit C. Bertelsmann