Matthias Politycki

Meine Reise zum Tadsch Mahal

Literaturfest München
Politycki: Meine Reise zum Tadsch Mahal

Sehnsuchtsorte – Indien: „Es bleibt für das Selbstverständnis unserer Gesellschaft zentral, dass wir weiterhin reisen.“ (Matthias Politycki)

Als er zum ersten Mal den Tadsch Mahal sieht, ist Matthias Politycki überzeugt, gerade vor dem schönsten Gebäude der Welt zu stehen. Aber woher nimmt er diese Gewissheit? Mit einer weiteren Reise versucht er, dem Geheimnis der Schönheit auf die Spur zu kommen. Dieser Abend ist eine persönliche Annäherung an den Tadsch Mahal und die große Liebesgeschichte, die sich darum rankt, aber auch ein Abenteuer, das am Ende mit dem Glück der reinen Anschauung belohnt wird. Und der Tadsch Mahal erscheint in einer Perspektive, in der man ihn zuvor noch nie gesehen hat.

Weitere Informationen:

>> Website Matthias Politycki

In Zusammenarbeit mit dem Hoffmann & Campe Verlag

Moderation: Jochen Temsch (Süddeutsche Zeitung)